Was ist bei einer OP zu beachten??
Beitrag #1 - 25.01.2009, 18:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.2009 21:05 von MiXeRy.)
Was ist bei einer OP zu beachten??
HalloHallo

Bin noch recht neu im Softair Geschäft und wollte euch einfach mal fragen was man denn bei so einer OP als Jemand der noch nie zuvor bei einer dabei war zu beachten hat?!
Frage das weil mich es doch schon sehr reitzt mal an einer teil zu nehmen..

Was mich am meisten interessiert; Ist es wahr das bei vielen, bzw. bei fast allen OP´s HigCaps verboten sind?? wie schauts mit Midcaps aus?

Nun möchte ich noch gerne wissen was ihr so von meiner Ausrüstung haltet und wie ich sie noch ergänzen kann, damit ich auf alles vorbereitet bin.

Softairs (alle von Softair Professional) Primär: Vollmetall M4 für ca. 170€ mit 2 Akkus und 3 HighCaps
Zur Sicherheit noch ne M6 mit 2 LowCaps

Backup: MP7 für 100€ mit Beinholster 2 Mags und 2 Akkus

Kleidung: BW Oberteil, BW Parker mit Futter, Flecktarn Tactical Weste (die von SP für 50€), Flecktarn Helm, Feste schwarze Schuhe, Schwarze Sturmhaube und Flecktarn Handschuhe.

Schutzausrüstung: 3 Schutzbrillen, eine sehr dunkel, eine leicht getönt und eine klarsicht, alle Antibeschlag beschichtet, des weiteren noch Knie und Ellbogen Schützer in Schwarz.

Sonstiges; 8 Kanal Funkgerät mit Headset, Auto Spannungswandler 12V-230V 300W für Ladegeräte, Gas Handgranate aus Metall, Kugeln in rauen Mengen 0,12g, 0,20g, 0,25g, 2 RedDots, 4x30 Scope von Swissarms, 2 Speedloader und noch nicht erwähnenswerter Kleinkram


SOO was brauche ich noch??

Schon mal vielen Dank

mfg cmgilsa
Zitieren
Beitrag #2 - 25.01.2009, 19:47
RE: Was ist bei einer OP zu beachten??
Nachdem ich hier gerade beim fertigstellen eines elendlangen Beitrags war und dann raus flog und ich jetzt zu faul bin das nochmal zu schreiben einfach nur was ich so in der Weste dabei habe...


Rechte Brusttasche
-Taschentücher
-Foto und oder Navi


Linke Brusttasche
-Kuli
-Ölkreide
-Pfeife
-Taschenlampe
-Kabelbinder
-Feuerzeug
-Spiegel
-Taschenmesser


Hintere rechte Bauchtasche
-paar Müsli- und Schokoriegel und auf was man sonnst noch so hunger haben könnte
-Papier
-Um diese Jahreszeit auch ein paar Handwärmer
-2x Müllsack


Hintere linke Bauchtasche
-Munitionsbeutel
-Speedloader
-gegebenenfalls Angelschnur
-kleineres Werkzeug wie Imbusschlüssel und Seitenschneider


Munitionstaschen
-jeweils ein G3 Lowcap
-teilweise verzichte ich auch auf ein Magazin dafür gibt’s einen Pistolenlauncher extra


Rechte mittlere Tasche
-Kleine Gasflasche


Linke mittlere Tasche
-2x MP5 oder Uzi Magazin
oder
-Rauchgranaten


Hintere rechte Taschen
-Jeweils eine Madbullgranate


Hintere mittlere Tasche
-Camelbag
-Regenschutz
-Hocker, den hatt ich da nur einmal drin aber je nach Geländer wird der da noch öfter platz finden


Hintere linke Tasche
-First Aid Kit
-Funkgerät


Des weiteren sind an der Weste meist eine Landkarte, ein Kompass, eine Uhr, Sicherheitsnadeln und eine Rolle Klebeband befestigt.
Zitieren
Beitrag #3 - 25.01.2009, 20:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.2009 21:03 von MiXeRy.)
RE: Was ist bei einer OP zu beachten??
Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Habe mir das alles mal koppiert.

Aber wie is das jetzt mit den Mags? Und wenn HigCaps verboten sind, wie schauts dann mit Midcaps (für die m4 gibts welche mit weit mehr als 100 Schuss) aus?

Vielen Dank
Zitieren
Beitrag #4 - 25.01.2009, 21:03
RE: Was ist bei einer OP zu beachten??
Kommt auf die OP an und wird vorab bekannt gegeben, gibt auch OPs mit FT-Verboht.
Zitieren
Beitrag #5 - 25.01.2009, 21:04
RE: Was ist bei einer OP zu beachten??
Ah ok dank dir!
Zitieren
Beitrag #6 - 31.01.2009, 09:12
RE: Was ist bei einer OP zu beachten??
So dann legen wir mal los. Der Gear an sich ist net das extreme. Bei Ops steht vor allem der Spaß im vorderggrund. Sprich es soll dir und anderen spaß machen. Seid nett und fair.

Der Grund warum bei vielen OP Highcaps verboten sind ist weil manche neulinge wild um sich ballernd durch die gegend stürmen was aber nicht der sinn der Sache ist. Sondern der Militärische anteil und in der realität hat man ja auch net hunderte schuss im Magazin

mfg Raven
Zitieren
Beitrag #7 - 31.01.2009, 11:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.01.2009 12:08 von Emsländer.)
RE: Was ist bei einer OP zu beachten??
Hmm... jede Menge Zeugs dabei.....

Ich würde das mitgeschleppte Zeugs auf ein kompaktes Mindestsortiment reduzieren, dann bist du beweglicher. Wenn´s mal länger dauert, packe ich gerne noch Sachen in einen extra Rucksack, denn ich aber normalerweise nicht mitführe.


Ich habe wenn ich spiele immer am Mann:

1x M4 (wahlweise mit M203)
mit 8,4 Volt 1100 mAh Akku (reicht bei meinem M4, um die mitgeführten Magazine zweimal zu leeren)

Direkt am Mann:
1x Bequeme Stiefel, gerne mit GoreTex
1x In der kalten Jahreszeit Funktionssocken und Funktionsunterwäsche (nichts Kühlt den Körper schneller aus, als durchgeschwitzte Klamotten.)
1x Hose mit integriertem Knieschutz
1x Feldjacke
1x Kopfbedeckung (Patrol Cap, Boonie, Helm, Fleece Cap)
(Sturmhauben sorgen teilweise dafür, dass die Brille ordentlich beschlägt, also lieber weglassen)
1x Petzl Tactikka am Helm (sauhell, wiegt nichts)
1x Uhr (Wichtig für Respawnzeiten in der Safezone)

In der Weste:
1x M9 Blowback als Backup
10x 68er Midcap Magazine (reicht vollkommen aus für einen Tag, ggf. nachfüllen in der Safezone)
6x 40mm Granaten für M203
1x Reservemagazin für die M9
1x Swisstool mit Bit-Satz
1x Erste-Hilfe-Set
1x Knicklichter
1x Funkgerät mit Headset
1x Kamera, Taschentücher, Stifte + Zettel in der Admin Pouch auf der Weste.

Im Modular Assault Pack hinten auf der Weste:
3x Kabelbinder
2m Fallschirmseil
1x Schoko- Müsli-Riegel, MRE
3l Trinkwasser im Trinksystem (Hände frei beim Trinken, nie wieder nerviges "Rucksack-auf-Flasche-raus-trinken-Flasche-rein-Rucksack-zu")

Im Rucksack (liegt gerne in der Safezone oder in der Basis)
1x Sachen zum Wechseln
1x Gore Tex
1x Funktionsunterwäsche
1x BB´s, Gas, Speedloader, Reserveakku und anderes Nachfüllzeugs.
1x gemischter Kleinshice

Diese Sortimen dürfte eigenlich allen Anforderungen gerecht werden, im Prinzip reicht aber eine Weste, wo Magazine, ein Schokoriegel, ein Verbandpäckchen und was zu trinken drinne ist Smiley_31

Was den Spielablauf betrifft, so würde ich mich einfach an einen "Alten Hasen" halten, und die ganze Sache mal auf dich "wirken lassen". Ein grosses Standard-Regelwerk Bundesweit einheitlich wirst du nicht finden.

Die wichtigste Regel ist "Fair Play". Du hast nicht wie beim Paintball Kugeln, die dich "Markieren" D.h. wenn du einen Teffer kassierst, musst du diesen auch anerkennnen und das zu erkennen geben. Dann gibt es bei einigen Spielen noch mindestentfernungen, auf die noch geschossen werden darf, für Waffen mit einer bestimmten Energie, aber das ist eher für "die grossen". Üblicherweise sind natürlich Kopfschüsse (insbesondere auf kurze Distanz) unerwünscht, wegen dem Verletzungsrisiko. Ich für meinen Teil erkenne auch Treffer an, die im "Original" definitiv "tödlich" gewesen wären, sprich, wenn ich als einzige Deckung ein dürres Gestrüpp eine Armlänge vor mir habe, und die BB´s prallen an den Ästen ab und spritzen in alle Richtungen weg, erkenne ich das als Treffer an. Das wäre dann die MilSim Spielweise. Wie, was und nach welchen Regeln ihr spielt, solltest du aber vor Ort in Erfahrung bringen.
Zitieren
Beitrag #8 - 31.01.2009, 12:52
RE: Was ist bei einer OP zu beachten??
Wow ganze Menge Zeug

Ich danke euch... hätte warscheinlich die Hälfte vergessen Smiley_25
Zitieren
Beitrag #9 - 31.01.2009, 23:24
RE: Was ist bei einer OP zu beachten??
Rein aus Neugierde was has du für ne Weste Sanders?
Zitieren
Beitrag #10 - 01.02.2009, 02:37
RE: Was ist bei einer OP zu beachten??
Zitat:Rein aus Neugierde was has du für ne Weste Sanders?

Nen ollen Plate Carrier mit individueller Taschenbestückung. Hat mich ganz schön viel Zeit, Geld, Nerven und abgebrochene Fingernägel gekostet, das Teil im Try&Error-Verfahren zu bestücken Smiley_31

Vielleicht wären ein paar Euro mehr in eine Individuell bestückbare / erweiterbare Weste investiert auch für Dich die bessere Wahl, als direkt mal mit 3 Verschiedenen Waffen aufzuschlagen Smiley_27

Zitat:Ich danke euch... hätte warscheinlich die Hälfte vergessen

Immer easy... Um einen grossen Outdoor-Produkte-Hersteller zu zitieren: "Du musst nicht viel mitnehmen, nur das richtige..."

Ich würde wirklich meine Westenfüllung als Anfänger auf ein Minimum beschränken. Mein erstes AS-Spiel hatte ich mit einem Taschenmesser, 2 Liter Wasser, einem Verbandpäckchen und einem Müsliriegel und 8 Low Cap Magazinen bestritten und hatte eine Menge Spass und keinerlei Probleme. 40mm Granaten oder eine Secondary sind auch nicht wirklich nötig, und können locker weggelassen werden. Die von mir aufgezeigte "Bestückung" hat sich bei mir halt im Laufe der Zeit bewährt, wobei Wert darauf gelegt wurde, nichts überflüssiges mitzuführen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Weis jemand wie ich an die Gearbox einer JG MP5 071-T rankomme? Warhound 5 1703 30.08.2009 21:03
Letzter Beitrag: Warhound



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Dieses Forum gehört nicht zum Onlineangebot der Firma Pro-Line Toys & Funsport Equipment e.K. und wird auch nicht von dieser betreut.
Dieses Forum wird von Privatpersonen administriert und moderiert, die in keinerlei Abhängigkeitsverhältnis zu Pro-Line Toys & Funsport Equipment e.K. stehen.