Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
Beitrag #1 - 08.01.2011, 16:44
Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
Ihr Zielt auf ein Highspeedtuning ab und wollt noch ein bisschen Rauskitzeln ?

Euch ist schon wieder eine Gearboxshell gerissen?

Oder euch fehlen noch ein paar fps zur Wunschleistung?

Erstaunlich was sich mit ein paar Löchern alles bewirken und verhindern lässt.


Beim sogenanntem "Swiss Cheese" Mod geht es darum das Gewicht des Pistons zu verringern, wodurch die Gearbox in fast allen Hinsichten geschont wird.

Es gibt noch kein Patentrezept, wo, wieviel und in welcher Form man Material vom Piston entfernen sollte, aber ich hab einfach so viele Löcher wie möglich rein gekloppt Smiley_02

Dazu muss man sagen, dadurch dass ich eine gekürzte Feder verwende um max. 0,5J zu erreichen, ist die Belastung auf die Zahnstange des Pistons wesentlich geringer, als in den meisten S-AEG's.

Also sollte jemand der eine Stärkere Feder benutzt etwas mehr Material am Piston belassen.


Bevor ihr anfangt euren Pistons zu Quälen, solltet ihr einen Sicheren Arbeitsplatz haben.

Wenn ihr mit einer Bohrmaschine Arbeitet empfiehlt es sich den Piston in einen Schraubstock einzuspannen. Falls ihr diesen nicht habt müsst ihr sicher gehen, dass ihr euch im Falle des abrutschens nicht verletzt (also Füße unterm Bohrer weg). Wichtig ist, dass der Piston stabil liegt.

Generell keine Steinbohrer(!) sondern Metallbohrer verwenden, da diese schneiden anstatt zu zermahlen.

Alle Bohrer die am ende Scharf geschliffen sind eignen sich also hierfür.

Aber jetzt Bilder.

[Bild: cimg1834li0h.jpg]

[Bild: cimg18338hfm.jpg]

[Bild: cimg1835ji5h.jpg]

Auf dem Bild kann man sehr gut erkennen, dass ich den Zweiten Zahn des Pistons entfernt habe.

Dies erhöht die Haltbarkeit des Pistons, wenn man eine schwache Feder verwendet.


[Bild: cimg1853ahhi.jpg]

Hier nochmal ein anderer Piston, bei dem ich mittels Trennscheibe und Schleifaufsatz große Flächen entfernt habe.

[Bild: cimg1854thqr.jpg]


Wer große löcher bohren will, bohrt am besten mit einem kleinerem Bohrer vor, dann steigert man die Größe Stückweise bis man den Wunschdurchmesser des Loches erreicht hat.

Ein weiterer Tipp, um umher fliegende Späne zu vermeiden, ist das Abkleben des Pistons mit Kreppband oä..

Manchmal ist eine Schutzbrille auch nicht fehl am platz.


Und hier nochmal die Vorteile gelistet:

Die rof steigt, da der Motor weniger Gewicht aufziehen muss.
Gleichzeitig wird dadurch weniger Strom verbraucht.

Die Gearboxshell wird weniger Belastet, da weniger Gewicht vor den Cylinderhead prallt. Ein reißen der Shell wird also unwahrscheinlicher.

Die fps/mps zahl steigt ein bisschen. Laut einem Video auf Youtube um ~ 30fps / 10mps. Dies hängt aber von der menge des entferntem Materials ab.


Falls ihr noch Fragen, Anregungen ect. habt könnt ihr sie Posten oder mich per PN anschreiben Smiley_22
Zitieren
Beitrag #2 - 09.01.2011, 12:07
RE: Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
Hallo :)

Bin seit ca. 10 Minuten hier angemeldet, und finde als erstes so einen tollen Beitrag! (*Daumenhoch*) Mich würden Erfahrungen interessieren, wirklich 30fps mehr? Vlt. mal chronen..
Und wie schaut´s aus mit der Haltbarkeit des Pistons? Nicht das der noch irgendwie nach ein paar Schuss zusammenbricht, weil man zuviele Löcher reingemacht hat? Smiley_27

Und ich dachte schon ich kenne alle "Softairtricks" Smiley_06
Zitieren
Beitrag #3 - 09.01.2011, 14:51
RE: Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
Mensch, melmo...da haste mir ja wieder was zum Grübeln gegeben.
Würde mich echt interessieren ob das net ziemlich auf die Lebenserwartung des Pistons geht...

[Bild: jskbanner02csk.jpg]

Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen.
Zitieren
Beitrag #4 - 09.01.2011, 15:15
RE: Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
Nur ne Frage wo und wie man die Bohrungen setzt. Da die Feder den Druck vorne an den Piston bringt sollte es keine Probleme geben. Dadurch das weniger Gewicht bewegt wird müsste die Belastung sinken, Langzeittests dazu sind natürlich etwas schwierig.
Scheint aber zu funktionieren.
Zitieren
Beitrag #5 - 09.01.2011, 15:34
RE: Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
Gelöcherte Pistons laufen bei mir von diversen Marken schon zig tausende Schuss.
Ich bohr aber nicht soviele Löcher und auch nicht so dicht an der Zahnstange.
Zitieren
Beitrag #6 - 09.01.2011, 16:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.2011 16:04 von melmo.)
RE: Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
(09.01.2011 15:34)ves schrieb:  Ich bohr aber nicht soviele Löcher und auch nicht so dicht an der Zahnstange.

Ist auch nicht zu empfehlen. (Im sinne von, du hast Recht)

Bei einer 0,5er Feder ist die Belastung aber so gering, dass es sich riskieren lässt.

Ein Langzeittest folgt aber noch....

[Bild: Signatur.php?uid=314]
Zitieren
Beitrag #7 - 21.01.2011, 18:49
RE: Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
Hab heute mal ein Anderes Gewehr auf diese weise Bearbeitet.


Insgesamt sah der Piston nicht so zerkleinert wie die oben aus, allerdings waren die Löcher etwas größer (Bilder folgen)

Das Gewehr wurde ebenfalls per Feder gedrosselt.

Vorher - 0,38J 61m/s

nachher - 0,45J 68m/s

Die J Zahlen sehen immer noch nicht so schön aus, aber 69 m/s wären schon 0,48J und 70 m/s 0,49...

Ein Plus von 7 m/s oder 21 fps... also sind die 30fps wie oben angegeben wirklich realistisch.

Insofern sieht es schlimmer aus als es ist, ein bisschen nachhelfen werde ich aber trotzdem noch Smiley_31 *will die 71 m/s*

Grüße

[Bild: Signatur.php?uid=314]
Zitieren
Beitrag #8 - 11.04.2012, 10:21
RE: Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
Sooo melmo, wie schauts mit dem Langzeittest aus?Smiley_27

[Bild: jskbanner02csk.jpg]

Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen.
Zitieren
Beitrag #9 - 11.04.2012, 13:42
RE: Swiss Cheese - Alles Käse ? (Pistonbearbeitung)
Läuft immer noch.

Wobei mich das bei einer M60 Feder nicht wundert, wenn man stärkere Federn nimmt, muss man schon eher gucken wo Material entfernt wird und wie viel.

Das ganze dient in S-AEGs mMn eher der Verschleiß Reduzierung, zB. in V2 Gearboxen, welche gerne brechen. Die fps die man dazu bekommt, werden keinen riesigen Reichweite Vorteil erbringen.


Grüße

[Bild: Signatur.php?uid=314]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Dieses Forum gehört nicht zum Onlineangebot der Firma Pro-Line Toys & Funsport Equipment e.K. und wird auch nicht von dieser betreut.
Dieses Forum wird von Privatpersonen administriert und moderiert, die in keinerlei Abhängigkeitsverhältnis zu Pro-Line Toys & Funsport Equipment e.K. stehen.