S-AEG bis 300€
Beitrag #1 - 02.04.2012, 18:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.04.2012 18:42 von SIG-552.)
S-AEG bis 300€
Moin.

Wie bereits im Betreff steht, habe ich 300€ zusammen und würde mir dafür gerne eine S-AEG zulegen. Vielleicht könnt ihr mir ein wenig bei der Auswahl helfen, es gibt ja so viele ASGs in dem Preisbereich.

Ich mag M4-Modelle, weil die einfach so vielseitig sind und man sich meistens keine Gedanken bezüglich Ersatzteilen machen muss.
Ihr könnt mir aber auch gern was anderes vorschlagen, falls das besonders toll ist :)

Also, nach Möglichkeit sollte es ein M4 oder zumindest was ähnliches sein, das eine ordentliche Reichweite, gute Präzision, gute Ersatzteilversorgung und lange Lebensdauer hat.
Das sind natürlich die Standard-Anforderungen, ich weiß, aber es gibt eine Sache, die mir egal ist: Das Material des Bodys.
Eigentlich wäre mir ein Plastik-Body sogar lieber, denn dann sollte man ja für das gleiche Geld bessere Internals kriegen, oder? Smiley_27

Für eine MP wäre ich auch offen, aber die wird dann wahrscheinlich keine so gute Reichweite und Präzision haben, oder?

Hoffentlich kann und will mir jemand helfen.
Danke!
Zitieren
Beitrag #2 - 02.04.2012, 21:42
RE: S-AEG bis 300€
http://www.sniper-as.de/new/index.php?c=...id=640204b

Eine KWA Dürfte deine Erwartungen erfüllen.
Ersatzteile wirst du so schnell nicht brauchen. Viellicht mal ein neues HopUp.

Die meisten vernünftigen M4 Varianten haben einen Metalbody, wobei die Verpackung in dem Fall gar nichts über das Innenleben aussagt.

Eine TM M4 schlägt alle DBoys Gewehre, auch wenn TM's oftmals nur Plastikbodys haben.


Präzision & Reichweite haben kaum etwas mit dem Waffentyp zu tun, da spielen Lauf, BB's und HopUp die Wichtigsten Rollen.

Grüße

[Bild: Signatur.php?uid=314]
Zitieren
Beitrag #3 - 01.05.2012, 16:19
RE: S-AEG bis 300€
Soo, nach längerer Zeit melde ich mich wieder.
Danke für die Antwort, melmo!

Mittlerweile ist aber sicher, dass es keine KWA sein soll. Dafür gibt's mehrere Gründe...
Das Budget hat sich auch auf ca. 400€ (mit Akku + Lader) erhöht.

Nun bin ich schon eifrig am Suchen und stehe zwischen drei M4s von zwei Herstellern:

G&G M4A1
G&G Fullstock M4
VFC M4

Für G&G spricht das pneumatische Blowback, das ich sehr geil finde, eine hohe Präzision und der Entjam-Knopf.
Allerdings haben die nur ca. 1J. Die neuesten Modelle sollen 1,5J haben, ich hab Sniper mal gefragt, was ihr Chrono spricht...
Lieber hätte ich das M4A1, aber in das mit Fullstock geht halt ein größerer Akku rein...

Für VFC spricht, dass es VFC ist Smiley_27
Hat zwar kein Blowback, dafür aber laut YouTube-Chrono-Tests um die 1,5J. Der Crane Stock ist auch schöner als der normale.
Der Charging Handle scheint auch ganz lustig. Etwas skeptisch bin ich bei den selbst-shimmenden Gears...
Außerdem weiß ich recht wenig über das Gewehr.
Ich bin mir nicht sicher, wie TM-Kompatibel das Ding ist. Der Griff ist ja schlanker (Steckt dort dann eine andere Technik dahinter oder wie?), über das Hopup weiß ich nicht Bescheid...

Kann mich mal bitte jemand aufklären, welche er nehmen würde (mit Grund!) und mir noch ein paar Sachen über das VFC M4 sagen?

Danke vielmals! Smiley_31
Zitieren
Beitrag #4 - 01.05.2012, 17:21
RE: S-AEG bis 300€
Bezüglich der VFC habe ich ein paar Infos für dich, da ich mir vor 2-3 Jahren eines ihrer M4's (E-Serie) als 0,5er bei ASHQ geholt habe:
-Die selbstshimmenden Gears taugen und ich hatte bisher noch keine Probleme. Auch die Ausrichtung der Zahnräder zueinander schien immer ordentlich gegeben zu sein.
-Der Griff ist einfach durch seine Bauart schlanker, was mir ungemein gefällt. Motor und Co. sind aber dennoch normaler TM-Standard: http://i222.photobucket.com/albums/dd268...C01938.jpg
-HopUp ist ebenso Standard und aus Plastik: http://i222.photobucket.com/albums/dd268...vey/14.jpg

Habe derzeit leider keinen Vergleich mit G&G, aber ich kann dir die VFC von Materialqualität und allem drum und dran nur empfehlen.
Zumal die meine noch immer läuft wie am ersten Tag, obwohl ich alle meine Waffen absolut nicht schonend behandele, sondern sie vielmehr gefälligst das auszuhalten haben, wodurch ich sie eben gerade schleife. So war auch der Sturz von einem Fensterstock in etwa 1,5m Höhe auf harten Steinboden oder mehrfaches Umschmeißen keinerlei Problem.

Mein Team: SAS-Vogtland

In unserer Welt gibt es keine Wunder. Es gibt nur Unvermeidliches, Unfälle und die Taten der Menschen selbst.
Zitieren
Beitrag #5 - 01.05.2012, 17:50
RE: S-AEG bis 300€
Das ist doch mal eine Antwort! Vielen Dank Capere!

Hoffentlich kann noch jemand einen Vergleich bringen...
Kann man bei der VFC das Korn entfernen?
Zitieren
Beitrag #6 - 01.05.2012, 18:09
RE: S-AEG bis 300€
Jep, kann man. Ist mit Pins in Position gehalten.

Mein Team: SAS-Vogtland

In unserer Welt gibt es keine Wunder. Es gibt nur Unvermeidliches, Unfälle und die Taten der Menschen selbst.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Dieses Forum gehört nicht zum Onlineangebot der Firma Pro-Line Toys & Funsport Equipment e.K. und wird auch nicht von dieser betreut.
Dieses Forum wird von Privatpersonen administriert und moderiert, die in keinerlei Abhängigkeitsverhältnis zu Pro-Line Toys & Funsport Equipment e.K. stehen.