Operation African Recovery (Nachbesprechung)
Beitrag #1 - 27.07.2008, 16:01 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.07.2008 16:02 von porlt.)
Operation African Recovery (Nachbesprechung)
Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich allen. Die Operation African Recovery ist seit ca. 20 Stunden vorbei und man trifft langsam daheim ein.

Das Event war ein erlebnis da es sowohl aus Airsoft als auch einen reichhaltiger Plot von Rollenspiel Elementen, wie die immer wieder wechselnden Multicam Spieler bei denen man nie genau wusste für welche Fraktion sie jetzt arbeiteten oder auch die immer wiederkehrenden Aktionen wie Verhandlungen oder Hinterhalte, bestand. Eine der besten Szenen aus sicht der Rebellen war der Punkt an dem der Eufor General durch einen sprengsatz tragenden Rebellen "Hit" ging.

Es war eine sehr schöne OP und jetzt würde mich mal interessieren wer noch da war und wie er auf der OP aussah. und Natürlich was ihr davon hieltet. Vielen Dank auch nochmal an die Orga denn es lief alles glatt bis auf diese Missverständnisse mit der Mittagspause und eventuelle kleine sachen.

Ich selbst trug UCP (ACU) und ein M249 Maschinengewehr. Ich bin derjenige der die ganze zeit oben auf dem Bunker der Rebellen lag.

mfg Raven
Zitieren
Beitrag #2 - 27.07.2008, 17:37
RE: Operation African Recovery (Nachbesprechung)
Moin also ich bin grade eben ers angekommen und heut morgen da schon knapp nach 8 weg Smiley_31.

Ich fand die OP eigtl. auch ganz ok Ich war halt meistens mit meinen Leuten da wo niemand war aber nachher beim Hill ging et dann schon ab. Smiley_27

Ich war en Typ in Rooivalk braune Hautfarbe joa... und nem M16 RIS was ich nachher leider kaputt gemacht habe :S
Zitieren
Beitrag #3 - 28.07.2008, 13:47
RE: Operation African Recovery (Nachbesprechung)
ja ich weiß du warst aus Losti seinem Trupp oder?
Zitieren
Beitrag #4 - 28.07.2008, 14:05
RE: Operation African Recovery (Nachbesprechung)
Jo genau Smiley_27
Zitieren
Beitrag #5 - 28.07.2008, 15:45
RE: Operation African Recovery (Nachbesprechung)
Ich war auch da, natürlich in Flecktarn und mit meinem G36K, irgendwer musste euch Rebellen ja den Allerwertesten aufreißen^^.

Die OP an sich war absolut geil, hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Ich wär gern noch länger geblieben.
Zitieren
Beitrag #6 - 28.07.2008, 16:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.07.2008 16:34 von Jiter.)
RE: Operation African Recovery (Nachbesprechung)
Hattest du i-wie gras an deinem G36 ?
Zitieren
Beitrag #7 - 28.07.2008, 18:13
RE: Operation African Recovery (Nachbesprechung)
Nabend,
wir sind auch wieder zurück und in einem Stück daheim angekommen.

Ich muss vorrausschicken dass der Gesamteindruck überaus positiv ist, einige Sachen aber doch einen faden Beigeschmack hinterlassen. An erster Stelle ist da definitiv die "Mörderwumme" des, nach wie vor unbekannten, Spielers, die deutlich um bis über 2 J gehabt haben dürfte. Da der Chrony der Orga absolut sinnlose Werte anzeigte (und das das ganze WE über) hatten wir angeboten die Waffen der "Verdächtigen" mit unserem Chrono nachmessen zu lassen, was aber leider Seitens der Orga nicht angenommen wurde. Ich persönlich muss sagen, dass Chop und Scarat sehr tolerant reagiert hatten, trotz grosser Hämatome, Platzwunden und zerschossener Uhr! Hinterher wurde bestätigt, dass ein TM G36 mit 2,6J verantwortlich gewesen sein soll. Fragt mich nicht wieso sowas durch den Check kam!

Was uns (eigentlich die ganze EuFor) ebenfalls sehr vergrätze, waren die sinnlosen Spielabrüche. Vorabinfo war ja, dass alles Material für das Spiel mitgenommen werden muss. Weshalb dann auch alle mit Essen und im Schnitt 4-5 L Wasser im Gepäck rumrannten. Naja, alle? Fast alle... Was dazu führte, dass die Orga am Samstag für 2 Std erneut das Spiel unterbrach weil zu befürchten war, dass ein Schwung EuFor Spieler aus dem Schnürstiefel kippt. Und da stellt sich schon die Frage, warum Leute, die (anscheinend) in der Lage sind mit Waffen über ein Spielfeld zu laufen und AS zu spielen nicht in der Lage sind sich eine poplige Wasserflasche einzupacken. Das deswegen mehrere Dutzend anderer Spieler ebenfalls die A-Karte bekamen und für "ausgetrockneten" Spieler wieder ne Extrawurst ausgepackt wurde, war mehr als rücksichtslos.
Zusammen mit dem Abbruch wegen Regen, der ungeplanten Spielverkürzung an 2 Tagen und der nicht geplanten Mittagspause gingen so 8 Std Spiel flöten.

Der andere Faktor war der Highlanderfaktor der Zombie-Eufors (Zombie: Unaufhaltsam, wird nur von Kopftreffern gestoppt, alles andere ignoriert er), der gegen Sonntag schon groteske Ausmasse annahm. Passend hierfür war eine Begebenheit die sich links von Bunker abspielte. Als ich Hit war kam ein EuFor Spieler an mir vorbei, wurde von einer M249 mindesten 4x getroffen und sprang mit lautem "HUCH" in Deckung. Auf den Schrei "Das heisst HIT, nicht HUCH, Du Depp!" erhob er sich aus der Deckung, murmelte Hit, und ging wieder.
Beim finalen Bunkersturm ging es dann, wie Scarat schon geschrieben hatte dermaßen grotesk zu, dass es echt kein Spass mehr war. Ich seh ja ein, dass die EuFor frustriert war, da sie bis dato (15:30) eigentlich keinen Fuss auf den Boden bekam, aber auch der Frust berechtigt a) nicht dazu die Regeln zu biegen und b) nicht dazu den Gegner derart wüst zu beschimpfen wie es hier der Fall war. Auch so Sachen wie Medics, die Verletzte einfach als Schutzschild nahmen (und während des Verbindens eigene Treffer ignorierten) waren nicht wirklich knorke.

Sehr sinnlos war auch die Aktion "Söldner zu vermieten", da optisch kein Unterschied zwischen Orga in MC und Söldner in MC zu finden war. Solche "spassigen" Aktionen wie "ich schiess mal ein halbes Midcap FA 3 Leuten aus 3m in den Rücken" waren schlicht kindisch!

Die "Kein Alkohol im Spiel und kein sinnloses Besaufen nach dem Spiel Regel" war wohl auch ausgesetzt worden...

OK, soviel zum Negativen, jetzt zum positiv: Die Orga war zwar leicht überfordert, aber wirklich sehr motiviert und hat, im finalen Schluss, eine super Arbeit gemacht!
Es gab mehrere sehr coole Aktionen, die den Event echt aufleben liessen, den ungetoppten Abschuss erzielte klar Puschel vom Team G3, der sich eine Claymore um den Bauch tapte (Danke Balu für die Leihgabe) und dann ins feindliche Hauptquartier marschierte, und bei Verhandlungen Buschi in die Luft jagte!

Sehr cool fand ich auch die "Überläufer" Jimmy und Honsou, wobei letzterer ja schon als FTler unter mir leiden musste *g*. War aber auf alle Fälle eine spassige Aktion, vor allem als wir vor Dossmo standen:
"Wie managen wir eigentlich Überläufer?"
"Jaaaa.... Formular 08/15 dreimal ausfüllen, beglaubigen lassen und..."
"Reicht es wenn ich ihm ne DDPM Hose gebe?"
"Ihr wollt das ECHT machen? Cool, ja, geht klar!"

Mein pers. Highlight war unsere Flankensicherung am Samstag morgen. Erst kamen 10 EuForler aud dem Wald und wurden abgedrängt, wir setzten mit Scarats Erlaubnis nach und trafen (mit 5 Mann) auf ca 10 Mann EuFor. Aus Vorsicht forderten wir Verstärkung an, Scarats Gesicht als er 5 min später die Meldung "Lage geklärt" bekam hätte ich gerne gesehen *Smile*
Hierbei wurden wir noch von einem Spieler mit goldener AK (coole Idee!) und afaik 1Shot unterstützt!
Kurz danach kam der Befehl sofort zum Bunker zurückzukehren, was wir sofort umsetzten und in Schützenreihe richtung Bunker strebten.
Nach 2 Minuten tauchten links 4 dunkle Gestalten auf, denen wir ein "Identifiziert euch" zuriefen. Als ein fröhliches "NA EUFOR" zurückkam eröffneten wir das Feuer, was die Herren sehr vergrätzte, denn plötzlich beschossen uns 8 Mann.
Wir wollen einen Aussie-Peel (waagrechtes zurückziehen der Linie) machen, da unser Hauptziel ja der Bunker war, wurden dann aber noch von Links von Söldner beschossen und realisierten, das wir mitten in Charlieland waren. Also versuchten wir mit einer Kombi aus aggressiven Gegenfeuer und Ausweichschiessen durchzubrechen. Zu unserer Überraschung kamen wir alle Lebend am Bunker an. OK, die Zunge schliff am Boden und jeder hatte mehr Mags im Dump Pouch als in der Weste, aber wir lebten!

Ausgang der OP:
Objektiv sehe ich es so, wie im SAF05 geschrieben: Sieger sind die, deren Anführer nicht von 40 Kugeln zersiebt wurde, bis 4 Stunden vor Spielende die wichtigsten Punkte hielten und vor der Mittagspause ohne Gegenwehr die EuFor Fahne einsackten, um sie dann 30 Minuten nach Mittagspause trotz Gegenwehr nochmals einzusacken und für die nicht 2h Pinkel äh Getränkepause gemacht werden musste (weil Sie selbst in der Lage war ihr Wasser mit aufs Spielfeld zu nehmen) und zu denen nach 4 Std bereits 2 Offiziere der EuFor überliefen!

Rein faktisch haben die Rebellen (Wir) der EuFor den Arsch aufgerissen! Die Verteidiger haben sich an jedem Zentimeter Boden fest gebissen, Honsou und Jimmy haben mit ihren Störaktionen für Chaos gesorgt, andere Teams (Aquila) haben den Feind angegriffen und vernichtet wo es nur ging, SORT und wir haben mit minimaler Mannstärke ganze Kampfgruppen im Verhältnis 1:4 gestoppt, etc.
Der "finale Sieg" am Bunker wäre ohne Armeen von Zombies und die blödsinnige MC Aktion auch nicht gelungen.

Ich bin generell ein Freund der olympischen Idee, aber dazu gehört auch, a) Leistungen anzuerkennen (und die haben die Rebellen erbracht!) und b) sich nicht mit Erfolgen zu Schmücken, die auf Zufall, Glück oder unfaire Spielweise fußten!

Naja, Fazit: Der Event war die 500km Wert, aber einiges hätte besser gemacht werden können! Aber ich schätze das wird es auch, die Orga hat ja jetzt schon gezeigt, dass sie einiges stemmen kann!

Zum, Abschluss, herzlicher Dank an
- Die komplette Orga, für den Event
- Die Ghost-Force für ihre Gastfreundschaft
- Team SORT für das tolle Zusammenspiel und einige trockene Lacher!
- Magadan für seinen Wasser-Transit! Super Aktion!
- Balu für seine Hilfe
- Jimmy und Honsou für jede Menge Spass
- Dossmo und sein Team für ihre Unterstützung und Gastfreundschaft!
- Kampftier für seine Tellerleihgabe (Der Blitz möge denjenigen treffen, der mir das Ding dann klaute)
- Alle Teilnehmer die fair gespielt haben und dafür sorgten dass dieser Event wirklich toll wurde!
Zitieren
Beitrag #8 - 01.08.2008, 23:05
RE: Operation African Recovery (Nachbesprechung)
Was ich vergaß zu schreiben, was ich nicht durch ein einfaches Editieren hinzufügen kann ist(besonders nachdem ich auch mal im Rebellen- und EuFor-Forum nachgelesen hab):

Meiner Meinung nach haben die Leute am Wochenende gewonnen die Spaß gehabt haben. Ich hatte meinen Spaß!
Klar die Rebellen waren trotz Unterzahl sehr gut,aber am Ende waren beide Teams gleich gut(mit Ausnahme von den GodMode-Spielern).

Und extra NUR für Grummelbärchen: Euch wurde natürlich nicht der Arsch aufgerissen, hat ja auch keiner geschrieben. Ich schrieb lediglich "der Allerwerteste" und fügte noch ein " ^^ " dazu, was bedeuten sollte: Ist nicht so gemeint!


Ich hoffe jetzt ist alles geklärt,....

bis dahin,
Mfg,Deestar
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
African Recovery und Ihr! Deestar 38 10376 30.05.2008 20:38
Letzter Beitrag: Marvin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Dieses Forum gehört nicht zum Onlineangebot der Firma Pro-Line Toys & Funsport Equipment e.K. und wird auch nicht von dieser betreut.
Dieses Forum wird von Privatpersonen administriert und moderiert, die in keinerlei Abhängigkeitsverhältnis zu Pro-Line Toys & Funsport Equipment e.K. stehen.